Der Auwald macht Schule

auwaldinsel

Unter diesem Titel ist ein Projekt des Niedersächsischen Forstamtes und der Biologischen Station Haseniederung e.V. zur Revitalisierung eines Nonnenbachabschnittes mit angrenzendem Auwald nördlich von Malgarten entstanden.

Grundidee ist die Förderung, Aufwertung und nachhaltige Entwicklung eines einstmals prägenden Landschaftsbestandteils der Haseniederung. Der Auwald gehört botanisch und zoologisch zu den artenreichsten Lebensräumen unserer Landschaft. Er ist Hochwasserrückhalteraum und hat biologisch, physikalisch und chemisch eine wichtige Pufferfunktion.

Durch die Integration sämtlicher Teilprojekte dieses Vorhabens in unsere umweltpädagogische Arbeit erhoffen wir uns eine intensive Auseinandersetzung der Schülerinnen und Schüler mit typischen Landschaftselementen im Abflussregime eines Fließgewässers und deren ökologischer Bedeutung für Flora und Fauna.

Mit Monitoringmaßnahmen werden im Projektgebiet folgende Entwicklungen festgehalten:

– Wasserhaushalt für Oberflächen- und Grundwasser

– Vegetationsentwicklung

– Waldentwicklung

– Biologisch-chemische Wassergüte

– Reptilien, Libellen, Amphibien, Kleinsäuger und Vögel