Praktische Umsetzung der Abiturthemen

Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe können innerhalb einer vierstündigen Veranstaltung ökologische Arbeitsweisen im Freiland kennen lernen.

Ökosystem Wald

Dabei vermitteln wir insbesondere das methodische Vorgehen bei einer pflanzensoziologischen Bestandsaufnahme (mit Zeigerwerten nach Ellenberg). Hierbei werden Kartierungsarbeiten ausgeführt und Standortfaktoren charakterisiert. Optional können bei Veranstaltungen im Frühjahr die Ergebnisse mit einer Brutvogelkartierung verschnitten werden.

Ökosystem See

Hier werden die physikalisch-chemischen Parameter am Gewässer erfasst und ausgewertet. Wassertiere (mit Schwerpunkt Wirbellose) werden gefangen und deren Art bestimmt sowie deren Bedeutung als Bioindikatoren erarbeitet.

Ökosystem Fließgewässer

Die physikalisch-chemischen Parameter sowie der Artenbestand des Gewässers werden erfasst. Messwerte und Artenzusammensetzung werden ausgewertet und die Güteklasse des Gewässers ermittelt. Dabei wird ein Saprobienindex erstellt und eine Gewässerstrukturgütekartierung durchgeführt.

 

Zu diesen Themen bieten wir in Kooperation mit dem Naturkundemuseum am Schölerberg in Osnabrück Lehrerfortbildungen an.