Hornisse

Hilfe bei …

Wespen, Hornissen und Wildbienen

Diese im Ökosystem überaus wichtigen Insekten sind leider oft da zu finden, wo sie gerade nicht erwünscht sind. Dennoch sollte man versuchen, sich mit ihrer Anwesenheit zu arrangieren. Falls sich Wespen an ungünstiger Stelle angesiedelt haben, wenden Sie sich an Fachkundige vor Ort für eine Beratung. Manchmal gibt es sogar die Möglichkeit, ein problematisches Nest schonend umsiedeln zu lassen anstatt es gleich dem Schädlingsbekämpfer zu überlassen.

Ansprechpartner Landkreis Osnabrück:
Jürgen Christiansen , Ronald Stuckenberg
Tel. 05464 / 5090

Ring gefunden?

So helfen Sie Vogel-Forschern

Die Vogelzugforschung ist auf die Mithilfe vieler Menschen angewiesen. Deshalb sollte die Ringaufschrift abgelesen werden und diese an eine Beringungszentrale gesendet werden. Neben der Ringnummer befindet sich auf jedem Ring eine Kurzanschrift.

Die Vogelzugforschung ist auf die Mithilfe vieler Menschen angewiesen. Deshalb sollte die Ringaufschrift abgelesen werden oder die Ringe von toten Vögeln entfernt und diese an eine Beringungszentrale gesendet werden. Am günstigsten wäre es, die Ringe an jene Zentrale zu schicken, von der der Ring stammt. Neben der Ringnummer befindet sich auf jedem Ring oft eine Kurzanschrift. Befindet sich die Beringungszentrale im Ausland, genügt es, den Ring oder die Ringnummer und Informationen über Fundort und -umstände und Vogelart an eine deutsche Vogelwarte zu senden. Fotos des Vogels und des Rings helfen der Beringungszentrale bei der Verifizierung des Fundes.

schwarz-weißer Vogel wird untersucht

Immer mehr Vögel werden mit Farbringen gekennzeichnet, die auch aus der Entfernung abgelesen werden können. Diese Sichtungen können Sie auch bei den Vogelwarten melden. Ob Sie Farbringe oder einen Metallring abgelesen haben, für die Meldung an die Vogelwarte erhalten Sie (manchmal mit etwas längerer Wartezeit) eine interessante Lebensgeschichte des Vogels mit allen Informationen, die über sein Leben bekannt sind.

schwarz-weißer Vogel wird untersucht

Die deutschen Vogelwarten

(Vogelwarten sind überregionale wissenschaftliche Forschungsinstitute, die sich mit Vogelzugforschung beschäftigen)

 

  • Beringungszentrale Hiddensee (Goldberger Str. 12,18273 Güstrow)
    zuständig für: östlicher Teil Deutschlands außer Berlin (Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen)
    Telefon: 03843 777 254
    E-Mail: beringungszentrale@lung.mv-regierung.de
  • Vogelwarte Helgoland (An der Vogelwarte 21, 26386 Wilhelmshaven)
    Beringungszentrale – zuständig für: nordwestlicher Teil Deutschlands
    (Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Bremen, Hamburg)
    Telefon: 04421 9689 20
    E-Mail: ring@ifv-vogelwarte.de
  • Vogelwarte Radolfzell (Schloß Möggingen, Schloßallee 2, 78315 Radolfzell)
    zuständig für: südwestlicher Teil Deutschlands
    (Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Saarland) sowie Berlin
    Telefon: 07732 1501 36
    E-Mail: fiedler@orn.mpg.de oder krome@orn.mpg.de
X