Über uns

Anneliese Thesing-Forynski  gründete 1986 mit einer aktiven Naturschutzgruppe die NABU – Ortsgruppe Rieste. Hieraus  ist zehn Jahre später der Verein Biologische Station Haseniederung e. V. hervorgegangen.

Seit 1986 setzen wir uns für das vielfältige Osnabrücker Hügelland und die dort beheimateten Tier- und Pflanzenarten ein, fördern Bildung im Bereich des Natur- und Umweltschutzes und bauen den Betrieb der Biologischen Station Haseniederung auf durch:

  • Öffentlichkeitsarbeit zum Themenkomplex des Natur- und Umweltschutzes sowie zur Kulturgeschichte des Betreuungsgebietes.
  • Einrichtung und Betreuung von Kinder- und Jugendgruppen zur außerschulischen Umwelterziehung und Weiterbildung im Natur- und Umweltbereich.
  • Organisation und Durchführung von Veranstaltungen im Bereich der Erwachsenenbildung.
  • Durchführung von praktischen Maßnahmen zur Gestaltung und Pflege von Lebensräumen in einer vielfältigen Kulturlandschaft, Beratung von Behörden, Organisationen, Land- und Forstwirten und anderen Naturschutz-Interessenten. Diese Maßnahmen werden gestützt durch Ankauf oder Pacht von Flächen und die Übernahme von Trägerschaften zur Betreuung wichtiger Landschaftsteile.
  • Die Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen und Forschungsvorhaben zu Fragen des Natur- und Umweltschutzes sowie Beteiligung an Programmen zum Schutz gefährdeter Tier- und Pflanzenarten in ihren Lebensräumen.

Seit 2003 befindet sich der Sitz des Vereins direkt am Alfsee in einem von der Gemeinde Alfhausen gepachteten Backhaus aus dem Jahre 1710. Das ca. 4000m² große Gelände ist als Naturgarten angelegt und wird für die Umweltbildung genutzt.

Die Biologische Station Haseniederung e.V. ist Bestandteil des landesweiten Netzes Ökologischer Stationen seit Aufbau des landesweiten Netzwerks 2018.

Seit März 2020 stehen uns auch Büro- und Seminarräume in dem Gebäude des nbz Alfsee, Naturschutz- und Bildungszentrum Alfsee, zur Verfügung. Jetzt haben wir ganz andere Möglichkeiten, um z.B. mit Schulklassen zu arbeiten – vor allem bei schlechtem Wetter.

modernes Gebäude aus Holz am See

Regelmäßige Treffen auf unserem schönen Stationsgelände – z.B. bei “BaDo” – unserem Backhaus-Donnerstag, (der erste Donnerstag in jedem geraden Monat) werden von unseren Mitgliedern gern angenommen.

Hier finden wir Zeit für Gespräche, gerne grillen wir über unserer offenen Feuerstelle. Und genießen vor allem in den Sommermonaten den herrlichen Garten.

Gäste sind stets herzlich willkommen!

Hängegrill im Garten
X