Löffelente

Der kurze aber heftige Wintereinbruch hat in einigen Landesteilen gravierenden Einfluss auf die Überlebensrate von Schleiereulen gehabt.

So sind im Umfeld des Steinhuder Meeres etwa 20 Meldungen von toten Tieren eingegangen.

Während Schleiereulen früher gerne in alten Scheunen oder auf Heuböden Zuflucht fanden, wo sie auch bei widrigen Wetterbedingungen nach Mäusen jagen konnten, wird ihnen heute oft der Zugang verbaut oder die Mäuse werden mit Fallen weggefangen. Und wer hat noch Heu oder Stroh in der Scheune oder auf dem Boden?

 

Wir bitten daher um Mithilfe:
Habt Ihr/haben Sie auch tote Schleiereulen oder auch andere Eulenarten gefunden, dann melden sie uns diese Funde bitte an:
05464-9789002
oder info@haseniederung.de

Dabei wären folgende Angaben sehr hilfreich:

  • Funddatum
  • Fundort: Ortschaft,Landkreis, Umstände (z. B. in Gebäuden, Dachboden, Scheune, außerhalb, Straßenrand etc.)
  • Gewicht (möglichst auf wenige Gramm genau, mit Angaben zur Genauigkeit)
  • und nach Möglichkeit ein Foto von der Bauchseite (bei einigen Individuen ermöglicht das die Geschlechtszuordnung).
X