Transparenz in der Landwirtschaft –
vom Verbraucher bis zum Erzeuger

Seit 2002 beteiligt sich die Biologischen Station Haseniederung an dem mit EU-Mitteln geförderten niedersachsenweiten Projekt. (www.transparenz schaffen.de)

Es soll mit Information- und Bildungsangeboten zu Umwelt, Landwirtschaft und Ernährung vor allem jungen Menschen einen besseren Bezug zur Erzeugung und Verarbeitung von Lebensmittel bieten.

Zum Beispiel mit dem “Hühnerstall im Klassenzimmer“: In Kooperation mit dem Biolandhof Adrian Glaw gibt es seit 2012 die Möglichkeit für Grundschulen, einmal hautnah das Ausbrüten eines Hühnereis und das Schlüpfen der Küken mitzuerleben. Dazu wird in der Schule eine Brutmaschine installiert, in der die befruchteten Eier gelagert werden. Zuvor werden der Klasse Hahn und Henne vorgestellt. Nach etwa 10 Tagen wird das Ei durchleuchtet, um den Schülern die Embryonalentwicklung zu veranschaulichen. An einem weiteren Aktionstag lernen die Kinder dann die geschlüpften Küken kennen. Ziel des Projektes ist es, den Kindern aktiv Wissen rund um Huhn und Ei zu vermitteln.

 

Im Jahr 2020 sind einige Veranstaltungen aufgrund der Anpassungen an die Corona-Pandemie ausgefallen. Dazu gehörte auch die normalerweise 2mal jährlich angebotene Fahrradour durch die Haseniederung unter dem Titel „Der Mensch verändert die Landschaft“.

Die Filmsequenzen geben kurze Einblicke in die Thematik einiger Stationen auf der Fahrradtour.

(Mit einem Klick auf die Bilder gelangen Sie zu Vimeo und akzeptieren die Vimeo-Datenschutzbestimmungen)

 

1 – Begrüßung

Jürgen Christiansen vor dem Backhaus

2 – Rieselwirtschaft

Wehr vor Wiesen

3 – Versiegelung Alfseebau

Tafel Erklärung Alfsee

4 – Wandel der Flächennutzung

Tafel Erklärung Alfsee

5 – Alfsee Hauptbecken

Tafel Erklärung Alfsee

6 – Hecken

Hecken vor Acker

7 – Auwald

Auwald

8 – Reservebecken Nord-Ost

Reservebecken Nord-Ost
X